Tourenberichte

04. - 07.08.2016 - Stammtisch in der Pfalz

Beitragsseiten

Bei der Planungsrunde für das Jahr 2016 wurde letztes Jahr beschlossen den Stammtisch im August wieder auswärts durchzuführen. Für dieses Jahr ist er in der Pfalz, in Bad Bergzabern, geplant. Auch wurde der Zeitraum ausgeweitet. Die Anreise ist bereits für Donnerstag vorgesehen. So haben wir die Möglichkeiten vor Ort zwei Touren zu fahren bevor es am Sonntag wieder nach Hause geht.

Nach der Abfrage wer teilnehmen will hat Jürgen für die Teilnehmer ein Zimmer über booking.com gebucht. Wir haben so die Option bei anhaltendem schlechten Wetter noch zeitnah kostenfrei abzusagen.

Die Wettervorhersagen für den heutigen Donnerstag sind nicht so gut, es ist mit Regen zu rechnen. In den kommenden Tag soll das Wetter jedoch wärmer und sonniger werden.

Treffpunkt ist für 09:45 Uhr angesetzt, Abfahrt soll dann um 10:00 Uhr sein. Ursprünglich war der Treffpunkt an der Raststätte Ville West an der A1 vorgesehen. Bedingt durch die Baustelle auf der A1 (beidseitige Fahrbahndeckenerneuerung) und der hier seit Tagen gemeldeten Staus wurde der Treffpunkt zur A4 zur Raststätte Frechen-Nord verlegt.

Die Staus um Köln in den letzten Tagen waren Anlass, dass ich mich mit Uwe H. und Willi schon für 08:00 Uhr in Holten an der A3 verabredet habe. Als ich ankomme sind die beiden anderen schon da und warten. Jetzt kommt die große Entscheidung: über die A3 und die Leverkusener Rheinbrücke oder lieber über die A42 und A57? In welchen Stau wollen wir stehen? Wir entscheiden und für die letzte genannte Lösung.

So geht es auf die A3, dann nach wenigen Kilometern auf die A42 bis zum Ende und auf die A57. Und was finden wir – jedenfalls keinen Stau. Mal ein wenig zähfließender Verkehr, aber wir kommen problemlos durch. Lediglich im Tunnel bei Köln-West kommen wir in einen kurzen Stau. Die rechte Fahrspur ist zu. Wir fahren langsam über die mittlere Spur als wir von Jürgen und Uschi mit Johannes und Hans im Schlepp überholt werden. Zügiger Fahrstil die Jungs. Und dann kommt auch schon die Ausfahrt zur A4. Hier wird der Spurwechsel ein wenig knapp, aber wir kommen rüber und finden uns wenig später auf der A4 wieder.

Am Rastplatz, nach nur einer Stunde angekommen, stelle ich fest, es haben sich wohl mehrere mit der Verkehrslage verschätzt und sind viel zu früh am Treffpunkt. Kurz nach uns kommt noch Uwe S., Udo und wenig später August, Schorsch und Thomas. Alle sind schon ganz kribbelt. Eine Schlechtwetterfront kommt laut WetterApp auf uns zu und wir könnten in ein Regengebiet fahren. Eigentlich könnten wir doch schon losfahren, aber Gert fehlt noch. 

20160804_090838_IMG_4017
20160804_090946_IMG_4019
20160804_092828_Uwe
20160804_094300_IMG_4025
20160804_094722_Juergen
20160804_095128_IMG_4026
1/6 
start stop bwd fwd

Als er kurz nach der vereinbarten Zeit eintrifft fährt die erste Gruppe, geführt von Jürgen, los. Johannes lässt Uwe S. den Vortritt als Guide und wir fahren um 09.55 Uhr los.

Zunächst geht es noch ein Stück über die A4, A61 und A1, dann verlassen wir bei Blankenheim die Autobahn und es geht über Land nach Meerfeld, zur ersten Kaffeepause am Meerfelder Maar. Die erste Gruppe hat schon alles organisiert, als wir ankommen werden gerade die Kannen mit Kaffee auf den Tisch gestellt. Ein Stückchen Kuchen oder ein Brötchen ist jetzt um 11:40 Uhr wohl erlaubt, da das Mittagessen noch auf sich warten lässt.

In der 40 minütigen Pause wird wieder mal rumgealbert und die WetterApps studiert. Der Regen kommt, nur die Frage wann. Bei der Abfahrt quälen sich die Mitfahrer der ersten Gruppe mit den nicht regendichten Anzügen - oder die Wasserfesten aus Angst vor ein wenig Dreck - in die Regensachen, sicher ist sicher. 

20160804_114140_IMG_4027
20160804_114200_IMG_4028
20160804_114244_IMG_4030
20160804_114250_IMG_4031
20160804_114303_Uwe
20160804_114742_IMG_4033
20160804_121634_IMG_4037
20160804_121654_IMG_4038
1/8 
start stop bwd fwd

Dann geht es weiter durch eine schöne Gegend zur Mosel. An der Moselschleife bei Piesport halten wir in einer Kehre an und schießen ein paar Fotos. Und der Regen fängt an. Nach wenigen Tropfen hört er aber schon wieder auf. 

20160804_125926_IMG_4042
20160804_130046_IMG_4044
20160804_130102_IMG_4046
20160804_130102_Uwe
20160804_130207_Uwe
1/5 
start stop bwd fwd

Bei Hermerskeil folgen wir für ein paar Ausfahrten noch mal der A1 und biegen dann auf die A62 ab. Kurz vor der Auffahrt auf die Autobahn beginnt es zu tröpfeln und auch Uwe S. und Willi ziehen ihre Regensachen an. Aber auch jetzt hört der Regen nach wenigen Kilometern wieder auf. Bisher ist es mit dem Regen halb so schlimm.

Bei Hermersberg kehren wir gegen 14:30 Uhr in das Gasthaus Zur Post ein und speisen fast 90 Minuten lang für kleines Geld gut und reichlich. Wieder wird die WetterApp gecheckt – da kommt was auf uns zu, wir fahren mitten hinein in den Regen. 

20160804_142832_IMG_4047
20160804_143648_IMG_4049
20160804_144233_Juergen
20160804_144308_IMG_4052
20160804_144318_IMG_4053
20160804_144545_Uwe
20160804_153352_IMG_4059
20160804_153444_IMG_4060
1/8 
start stop bwd fwd

Also wieder Regensachen anziehen und dann geht es über Land unserem Ziel entgegen. Diese letzte Stunde hat es dann doch in sich. Es regnet, es kübelt und wir werden richtig nass.

Das Ziel verfehlen wir jedoch beim ersten Anlauf, es liegt rechts der Straße in einer Senke und wir fahren vorbei. Das kleine Schild am Straßenrand übersehen wir. Ein kleiner Umweg durch das Dorf, dann geht es wieder zurück. Jetzt können wir das Hotel Pfälzer Wald auf der linken Seite der Straße sehen und wir fahren auf den Parkplatz. Das ursprünglich geplante Tanken haben wir ausgelassen, morgen ist es vielleicht trocken.

Wir parken die Motorräder und fassen die Zimmer. Tasche nach oben, Stiefel und Motorradhose gegen bequeme Schuhe und Hose getauscht und dann im regen auf der Terrasse unter einem (Sonnen-)Regenschirm ein erstes kühles Bier. Das haben wir uns auch verdient.  

20160804_174048_IMG_4065
20160804_180802_IMG_4067
20160804_180812_IMG_4068
20160804_180822_IMG_4069
20160804_180844_IMG_4070
20160804_190502_IMG_4071
1/6 
start stop bwd fwd

Etwas später trifft auch die erste Gruppe ein, die noch tanken war. Sie können ihre Motorräder auch noch auf dem knappen Stellplatz unterbringen und gesellen sich zu uns.

Wir machen uns für den Abend fein und lassen uns im Restaurant verwöhnen. Jürgen verlegt eigenmächtig den Stammtisch von Freitag auf heute. Aber da wollen wir mal nicht so kleinlich sein. Der Abend klingt nach einigen leckeren Getränken und vielen Gelächter aus und die Bettschwere stellt sich ein. Gute Nacht. 

20160804_190554_IMG_4073
20160804_193918_IMG_4075
20160804_193928_IMG_4076
20160804_203818_Thomas
20160804_211448_IMG_4082
20160804_211754_IMG_4086
1/6 
start stop bwd fwd

Copyright (c) rok-rt.de 2004 - 2018. All rights reserved.
Designed by joomlatd.com