Tourenberichte

02.04.2016 - Stammtischtour ins terre Montensis

Das Wetter hatte sich gestern endlich mal wieder gebessert. Es war trocken geworden und die Sonne hatte sich sehen lassen. Ich hatte das Winterfutter aus der Jacke herausgenommen, denn die kurze Fahrt von der Garage zum Haus hatte gezeigt wie warm es jetzt schon sein kann. 

Freitag am Stammtisch die übliche Abfrage: wer fährt Samstag mit die Tour ins Bergische Land? Mit Gästen aus dem Märkischen Kreis, die schon zugesagt hatten, kommen wir auf 12 Maschinen und Fahrer.

Treffen ist für 10 Uhr geplant – in Remscheid bei McDonalds. Da muss ich wohl zeitig aufstehen und früh losfahren.

Heute Morgen ist es noch recht frisch, also noch ein Shirt drüber und dann mach ich mich um 8:45 Uhr auf den Weg. Ich nehme die A2 und A43 / A1 für die 78km bis zum Treffpunkt. Ich bin um 09:35 Uhr an der Burgerschmiede und siehe da, einige Kollegen sind schon vor mir angekommen. Sie sitzen im McCafé und wärmen sich mit einem ersten Kaffee auf.20160402 094034 IMG 3019

20160402 095204 IMG 302020160402 095238 IMG 3022Es  kommen 16 Mitfahrer zusammen, es sind also noch einige Kurzentschlossene dazugekommen. So starten wir in 3 Gruppen. Jürgen, der die Tour ausgearbeitet hat, startet mit der ersten Gruppe; Dieter folgt mit der zweiten. Peter übernimmt dritte Gruppe der ich mich anschließe.20160402 095306 IMG 3024

Um 10:05 Uhr geht es für unsere Gruppe auf die Straße. Zwischenzeitlich hat die Sonne die Temperatur auf 8° C – Tendenz steigend – erwärmt. Über kurvenreiche kleine und kleinste Sträßchen und Wege geht es nach Süden auf Kürten und Much zu.

20160402_102134_G0039048
20160402_102138_G0039051
20160402_102148_G0039056
20160402_103548_G0079100
20160402_103846_G0089128
20160402_103854_G0089132
20160402_104510_G0099138
1/7 
start stop bwd fwd

Bald erreichen wir die Sieg und es geht zur ersten Pause in Dattenfeld, zu Bikers Rast. Der Kaffee tut jetzt gut und wärmt während wir draußen auf der Terrasse in der Sonne sitzen.

Ein paar Benzingespräche später geht es auf die Bikes, wir setzen uns in den drei Gruppen grob Richtung Nordosten ab. Wieder genießen wir viele Kurven auf den ausgesuchten kleinen Straßen. Nur die Kehrmaschine hat in den letzten Wochen an manchen Stellen ihren Dienst versagt. Es liegt teilweise noch viel Dreck und Bauernglück auf den Wegen. Andere Stellen bedürfen dringend einer Erneuerung der Deckschicht. Hier reiht sich Loch an Loch oder Flicken auf Flicken.smiley innocent 

20160402_121542_G0149185
20160402_121748_G0159192
20160402_122528_G0209230
20160402_122532_G0209232
20160402_122534_G0209233
20160402_124042_G0239269
20160402_124052_G0239274
20160402_124056_G0239276
20160402_124120_G0239288
20160402_124128_G0239292
01/10 
start stop bwd fwd

Gegen 13:00 Uhr erreichen wir in Hohnhain die Restaurant Alte Schanze und kehren zu Mittagspause ein. Für uns ist ein langer Tisch gedeckt und wir werden nett bedient. Wie die Bedienung so ist auch das Essen gut und reichlich. Zum Anschluss gibt es noch einen Espresso, dann schlafe ich mit dem vollen Magen hoffentlich nicht ein. 

Nach knapp anderthalb Stunden geht es zurück auf die Straße. Einige Mitfahrer klinken sich aus und fahren direkt nach Hause, andere Termine warten.

Jetzt führt uns der Weg zwischen Bergneustadt und Drolshagen auf Meinerzhagen zu.

20160402_144052_G0249310
20160402_144556_G0269341
20160402_145002_G0289365
20160402_145028_G0289377
20160402_145226_G0299384
20160402_151014_G0319418
20160402_151646_G0339445
20160402_154822_G0369479
20160402_154952_G0379486
1/9 
start stop bwd fwd

Hier knickt die Route nach Westen ab und nach wenigen Kilometern sind wir in Marienheide. Wir kehren zu einer Tasse Kaffee in die Klosterstube ein und klönen etwa eine halbe Stunde.20160402 160826 IMG 306720160402 160834 IMG 3068

Um 16:30 Uhr geht es weiter. Einige Kollegen wollen den schnellen Weg zurück nach Hause nehmen, der Rest fährt an Wipperfürth und Radevormwald vorbei auf Schwelm zu. In der Stadt suchen wir eine neue Eisdiele auf. Nach so einer schönen Tour darf ein Eis zum Abschluss nicht fehlen. Aber leider bin ich vom Mittagessen noch völlig gesättigt, so gibt es nur ein paar Bällchen im Becher.

20160402_171738_IMG_3070
20160402_172104_IMG_3072
20160402_172224_IMG_3073
20160402_173158_IMG_3076
1/4 
start stop bwd fwd

Nach der süßen Stärkung fahren wir zur Autobahn und über diese geht es mit einem schnellen Schuh nach Hause.

Ich war knappe 10 Stunden unterwegs und habe dabei 362km zurückgelegt. Hierbei ist eine Fläche von 1003 qkm umfahren worden. Die höchst Stelle wurde mit 504 m gemessen und ein Anstieg von 5693 m gemeistert. Gut das mein Fahrrad einen Hilfsmotor hat.

Besonderes danke ich meinem tollen Guide Peter und Jürgen, der die Tour ausgearbeitet hat. Es hat wieder mal richtig Spaß gemacht mit euch netten Mitfahrern.

GPS-Datei (gpx)
Copyright (c) rok-rt.de 2004 - 2018. All rights reserved.
Designed by joomlatd.com