Tourenberichte

08.08.2009 - Die Stammtischtour zu Burgen und Schlösser - ins Wasser gefallen

Heute steht die Stammtischtour ins Münsterland an. Das Thema: Burgen und Schlösser

Angefahren werden sollten die Burg Vischering in Lüdinghausen, das Schloss Nordkirchen, Schloss Westerwinkel und die Burg Hülshoff. So der Plan.

Am Stammtisch wurde noch diskutiert, ob wir fahren sollten, denn der Wetterbericht war nicht so toll. Aber wir sind ja nicht aus Zucker und einen kleinen Schauer werden wir wohl überstehen. So verabreden wir uns für 1000 auf dem Parkplatz am Forsthaus Freudenberg und für 1015 am Parkplatz an der Ausfahrt Reken an der A31.

Am Morgen schaue ich aus dem Fenster, alles grau aber trocken. Also fertigmachen und los. Erst war die Fahrt noch ganz schön, aber schon nach 6 km der erste kleine Schauer.

Am Forsthaus ist es schon wieder trocken und wir klönen ein paar Minuten, bevor es Richtung Reken geht, wo der Rest der Gruppe wartet.

In zwei Gruppen, geführt von Aloys und Berthold geht es auf die Reise. Zunächst kommen wir bei wolkenverhangenem Himmel gut voran, doch bald öffnet Petrus die Schleusen und es beginnt zu regnen, erst ein wenig Sprühregen, doch dann wird es deutlich mehr. Gerade als wir anhalten wollen, damit einige Mitfahrer in die Regensachen steigen können, ertönt aus dem Radio eine Unwetterwarnung für das nördliche und östliche Ruhrgebiet: Gewitter mit Starkregen; gut dass wir im Münsterland sind.

Der weitere Weg zur Burg Vischering wird sehr nass. Auf dem Parkplatz treffen wir die erste Gruppe, betretene Gesichter. Kurze Lagebeurteilung und Besprechung: die Lust ist fort, Abbruch. Aber Bikers-Farm in Buldern ist nicht weit, ein Kaffee und was zu Essen locken. Wir fahren hin. Unterwegs eine weitere Wetterwarnung für Münster und Coesfeld: Gewitter. Unterwegs hören wir es nur grollen, Blitze sind nicht dabei.

Triefend nass schälen wir uns aus den Sachen und lassen uns in der Gaststube nieder, viele Gäste sind nicht da.

Wir stärken uns und der Regen nimmt ab. Und dann ist es auf einmal wieder trocken. Die Überlegung, sofort nach Hause zu fahren, lassen die meisten von uns fallen. Die Tour wird nach Schöppingen fortgesetzt, dabei nehmen wir den ein oder anderen Schauer mit. Wir nehmen hier noch einen kleinen Snack im Café Bleifrei. Mit so vielen Gästen haben die Betreiber wohl nicht gerechnet, aber wir werden gut bedient und der Kuchen ist lecker. Für uns wurde sogar die Sahnemaschine angeworfen.

Dann geht es noch bis nach Heek und wieder zurück. Nicht ohne einem Schlenker über Dorsten zu machen, denn die Eisdiele will besucht werden. Da sich unterwegs immer wieder Mitfahrer ausgeklinkt haben, sind wir schließlich nur noch mit 4 Mann, die sich noch ein Eis gönnen.

Zu Hause stelle ich fest, dass es eine weise Entscheidung war, das Motorrad am Freitag nicht doch noch zu waschen, nachdem es auf der Harztour so verdreckt war. Es sieht wieder aus wie ein SauBär. Hoffentlich ist es morgen mal trocken, dann wird aber geputzt.

 

 

Tourkarte

Copyright (c) rok-rt.de 2004 - 2018. All rights reserved.
Designed by joomlatd.com