Tourenberichte

29.05. bis 01.06.2009 - Die Pfingsttour mit den Hannoveranern

Nun zum 4. Mal hat uns Reinhard zur Pfingsttour eingeladen. Es geht noch einmal in den Westerwald, ins Hotel Rückert. Hier nächtigen wir wieder im Gästehaus.

Wir Münsterländer beobachten das Wetter und entscheiden uns, da die Vorhersagen gut sind, am Mittwochabend schon am Freitag anzureisen. Die Zimmer stehen zur Verfügung. Also geht es Freitagmittag auf die Reise.

Erfreulicherweise haben sich die Wettervorhersagen nicht gehalten, denn der avisierte Regen für Pfingstmontag fällt aus. Das lasse ich mir gern gefallen.

Die Beschreibung der Unterkunft habe ich letztes Jahr vorgenommen, hier gibt es nichts zu ergänzen.


Infos zu den einzelnen Tagen: 29.05.2009 (Anreise) - 30.05.2009 (Rundtour der Münsterland) - 31.05.2009 (Tour mit den Hannoveranern) - 01.06.2009 (Rückreise)
GPS-Dateien


29.05.2009 - Anreise

Wir treffen uns um 1400 in Dinslaken Nord auf dem Parkplatz der A2. Die Staumeldungen im Radio lassen nichts gutes erahnen, ein riesiger Stau auf der A2 zwischen Oberhausen und Oberhausen-West. Dank der vielen Autobahnen schaffen wir es um den Stau herum und fragen bis zum Kreuz Breitscheid über die Autobahn. So umfahren wir die stressige Fahrt durch Mülheim und Essen, die letztes Jahr nicht sehr spannend war. Dann übernimmt Uwe die Führung und es geht bei schönstem Wetter ab ins Bergische Land.

Uwe schafft es die schönsten kleinen Straßen. Der Verkehr ist überschaubar. Ich lerne heute, wie wichtig die Rasenmäher an den Straßenrändern sind. Teilweise steht das Gras am Straßenrand fast einen Meter hoch. Auf den kleinen engen Straße ist die Sicht insbesondere wenn es hügelig wird schon sehr eingeschränkt.

Die Tour ist einfach nur gut, es stimmt alles. Wir erreichen gegen 1845 das Hotel, requirieren die Zimmer, dann geht es zum Haupthaus, hier warten ein Bier und ein Buffet auf uns. Oder waren es zwei Bier? Jedenfalls war es kein Wein, denn den scheint man hier nicht so in reichlicher Auswahl zu haben.

Bilder gibt es hier.

Tourkarte

^Anfang - ^Auswahl

30.05.2009 - Rundtour der Münsterländer

Während sich die Hannoveraner so langsam auf den Weg machen, schauen Friedhelm und ich Uwe aus, die Tour für den heutigen Tag zu führen. Ich hänge mich in die Mitte, so habe ich beide Fahrer im Blick der Kameras, die am Motorrad fixiert sind.

Auch heute ein Traumwetter. Es ist am frühen Morgen noch etwas frisch, aber die Sonne scheint, kein Wölkchen am Himmel. So geht es nach einem reichhaltigen Frühstück los.

Wo geht es lang? Zunächst Richtung Süden, auf geschwungenen Wegen über Montabaur gen Nassau, von hier nordwestlich in vielen Schleifen über Bendorf und Waldbreitbach nach Neustadt (Wied) um von dann erst ein Stückchen östlich und alsdann nördlich auf Windeck zuzufahren. Von hier geht es weiter östlich nach Betzdof und wieder südlich zum Hotel zurück.

Wieder findet Uwe schöne kleine Straßen. Wir lassen es richtig fliegen. Einfach traumhaft diese Aussicht. Wir müssten eigentlich alle paar Minuten anhalten und viele Fotos machen. Aber wir sind ja zum Fahren hier *grins*.

Auf richtig große Pausen verzichten wir, ein Kaffee muss jedoch sein. Wir kommen zügig voran. Am Himmel zeigen sich Wolken, die auch ein wenig dunkler werden. Aber wir kommen trocken ins Hotel zurück.

Nun tauchen auch die ersten Fahrer aus Hannover auf. Wir setzen uns auf die Hotelterrasse und erkämpfen uns einen Platz für alle 14 Teilnehmer. Zwischenzeitlich sind die Wolken verschwunden, der Himmel ist wieder blau.

Am Abend lockt wieder ein Buffet, zum Nachtisch gibt es Wackelpudding. Ob wohl wir über die Zusammensetzung des Lebensmittels gesprochen haben, lange ich zu, denn lecker ist er trotz seiner chemischen Bestandteile *lach*.

Bilder gibt es hier.

Tourkarte

^Anfang - ^Auswahl

31.05.2009 - Tour der Hannoveraner

Frühstück ist für 0800 angesetzt. Die Teilnehmer sind im Durchschnitt pünktlich da *grins*. Es wird ausgiebig gespeist und schon ein wenig geklönt, doch langsam bereiten wir uns auf die Abfahrt vor, die für 0930 angesetzt ist. Antreten mit den Maschinen auf dem großen hoteleigenen Parkplatz. Reinhard gibt die Startaufstellung bekannt. Er übernimmt die Führung, Kai spielt den reitenden Boten, der die Kreuzungen absichert. Pünktlich geht es los.

Das Wetter sieht erst durchwachsen aus, aber die Sonne setzt sich durch und brutzelt uns ganz ordentlich.

Und dann habe ich ein Déjà-vu. Die Strecke kommt mir bekannt vor. Wir fahren zu Beginn die gleiche Tour wie gestern. Es geht wieder über Montabaur Richtung Nassau, nur lassen wir ein paar Schleifen aus, fügen ein paar andere ein und machen eine erste Rast an der Buchhäuser Mühle. In Lahnstein können wir einen kurzen Blick auf das berühmte Wirtshaus werfen. Der Text des bekannten Liedes für alle, die es nicht auswendig können ist hier niedergeschrieben worden.

Eine Mittagsrast legen wir bei Hammes Mühle ein, die wir im letzten Jahr entdeckt und für gut befunden haben. Das Essen war wieder mal gut, der Service jedoch verbesserungswürdig. Mit den vielen Sonntagsausflüglern zu Pfingsten hatte der Wirt wohl nicht gerechnet. Wir sitzen jedoch schön gemütlich auf der Terrasse und lassen es uns gut gehen.

Die ursprünglich geplante Tour kürzen wir nach dem Mittagessen ab und halten auf Maria Laach zu. Aber wie wir schon erwartet hatten können wir hier keinen Halt einlegen, es ist viel zu voll. So geht es weiter zum Rhein und bei Neuwied über die Brücke auf die andere Rheinseite. Der Rückweg geht zügig über Land- und Bundesstraßen.

Nach einer kurzen Regenerationspause treffen wir uns auf der Hotelterrasse und sichern uns einen langen Tisch, denn heute Abend wird gegrillt. Neben Würstchen und Nackensteaks gibt es reichlich Salate und Brot, wir werden alle satt. Es gibt zum Abschluss noch ein Bierchen oder auch zwei, das ein oder andere Schnäpschen hat sich auch verlaufen.

Irgendwann ist die nötige Bettschwere erreicht und es wird leerer auf der Terrasse.

Bilder gibt es hier.

Tourkarte

^Anfang - ^Auswahl

01.06.2009 - Rückreise

Nun heißt es schon wieder Abschied nehmen. Die Abfahrt ist für 0930 geplant. Nach den Frühstück setzt der Stalltrieb ein und wir versammeln uns auf dem Parkplatz. Die letzte Maschine mit Besatzung trifft um 0928 ein, also alles im Plan.

Nach reichlich Hände schütteln und guten Wünschen geht es los. Die Hannoveraner legen vor, wir Münsterländer starten anschließend und lassen unseren Hessenteam alleine zurück.

Uwe übernimmt wieder die Führung und führt uns auf neuen Wegen westlich bis kurz vor Neustadt (Wied) und biegt dann nach Norden ab. Wir überqueren die Sieg, die Bröl, die Agger, die Leppe, die Wipper um an der Bevertalsperre vorbei auf Schwelm zuzuhalten. Die Weg sind mal wieder vom feinsten, schöne kleine Straße mit Kurven und Kehren und zur Entspannung auch ein paar schnelle Abschnitte. Dann geht es wieder Richtung Westen auf Breitscheid zu, die restlichen Kilometer legen wir über die Autobahn zurück, denn wir wollen nicht umbedingt durch die Innenstadt von Essen fahren.

Eine gelungene Tour findet am frühen Nachmittag, pünktlich zu Kaffee und Kuchen ihr Ende. Zwischenzeitlich zeigt das Thermometer am Motorrad 30,5°, so ist es gut die Motorradkleidung abzulegen und sich gemütlich im Garten niederzulassen.

Wieder mal ein gelungenes Pfingstwochenende. Wetter gut, Straßen gut, Unterkunft und Verpflegung gut, und natürlich tolle Guides und Mitfahrer. Wann ist die nächste Tour?

Bilder gibt es hier.

Tourkarte

^Anfang - ^Auswahl

Links

GPS-Datei (gpx)
^Anfang - ^Auswahl
Copyright (c) rok-rt.de 2004 - 2018. All rights reserved.
Designed by joomlatd.com