Tourenberichte

04.07.2009 - Die Stammtischtour ins Bergische Land mit off-road-Einlage

Am Stammtischabend war ich mir noch nicht sicher, ob ich heute mitfahre. Es war schwül heiß, eine riesige Gewitterzelle tobt sich aus. Die Flughäfen Düsseldorf und Weeze werden geschlossen, in Essen geht Hagel nieder, der mit Schneeräumern weggeschafft werden muss. Ich habe mich erst am Morgen entschieden.

Die Wetterfrösche sagten gutes Wetter voraus, vielleicht mal einen Schauer. Also bin ich dabei und schaffe es noch pünktlich zum Treffpunkt in Sprockhövel. Start ist für 0930 angesetzt, völlig unchristlich.

Wir sind mit 10 Motorrädern und 11 Besatzungsmitgliedern vor Ort und starten in zwei 5er-Gruppen. Jürgen übernimmt die erste Gruppe, Dieter die zweite, bei der ich mitfahre.

Auf teilweise bekannten und vielen neuen Strecken geht es entlang der Grenze zum Sauerland durch das Bergische Land in Richtung Siegen. In Freudenberg machen wir getrennt Rast. Wir schauen auf die Uhr. Für das Mittagessen sollten wir bis 1330 erscheinen, jetzt ist es schon 1230. Schnell eine Apfelschorle und einen Espresso, dann geht es weiter, noch rund 80 km.

Ja und dann staunen wir nicht schlecht. Ein Teil der Route konnte noch nicht abgefahren werden und ein Häkchen am PC war bei der Tourenplanung wohl nicht an der richtigen Stelle. Wir landen auf einer unbefestigten Straße, die immer tiefer in den Wald hineingeht. Unser Guide hat mit seiner GS mächtig Spaß, ebenso Uwe der ebenfalls mit einer GS folgt. Die weiteren Mitfahrer kommen auf dem Geröllweg und den Spitzkehren und Wasserrinnen jedoch mächtig ins Schwitzen. Zum Glück erkenne ich noch früh genug eine Sackgasse, ich biege auf die richtige Strecke ab und kann mir so das wenden ersparen. Ich denke nur, hoffentlich ist am Ende des Weges keine geschlossene Schranke.

Wir kommen alle heil wieder auf einer richtigen Straße an und schaffen es dann doch noch zur Jausenstation - dem Gasthaus Wilmeroth in Mauel. Hier treffen wir auch die erste Gruppe, die schon bestellt hat, obwohl es bereits 1445 ist. Hier erfahren wir auch, das die erste Gruppe sich den Abzweig durch den Wald gespart und die Tour abgekürzt hat.

Nach einem leckeren Essen geht es weiter, auf das Landhaus Fuchs zu. Hier will aber keiner rein, so fahren wir weiter und machen eine letzte Rast in Ahe im Landhaus Ohrbach.

Um 1745 geht es dann weiter nach Norden und im Kreuz Wuppertal-Nord auf die Autobahn und ab nach Hause. Um 1910 ist das Motorrad mit rund 410 km mehr auf der Uhr wieder in der Garage und wartet sehnsüchtig auf einen Putzlappen.

Ein toller Tag ohne Regen mit Temperaturen von 23 bis 27° ist zu Ende, es hat Spaß gemacht

Bilder gibt es hier.

Tourkarte

Links

GPS-Datei (gpx)
Copyright (c) rok-rt.de 2004 - 2018. All rights reserved.
Designed by joomlatd.com