Um 08:45 Uhr fahre ich los, es ist noch recht frisch mit 9°, aber es soll ja wärmer werden. Das erste Stück fahre ich noch über Land, ab Haltern benutze ich dann doch die A43. Ich muss noch tanken und will die Kollegen nicht warten lassen. Gegen 09:45 Uhr ist auch das erledigt und ich geselle mich zu den bereits wartenden Bikern. Es kommen schließlich 13 Maschinen mit ihren Fahrern zusammen. 

20170506_095014_IMG_4278
20170506_095024_IMG_4279
20170506_095624_IMG_4281
20170506_095638_IMG_4282
20170506_105920_IMG_4284
1/5 
start stop bwd fwd

In zwei Gruppen geht es los. Berthold übernimmt die erste Gruppe mit 7 Teilnehmern, Jürgen führt die restlichen Biker an. So geht es über teilweise bekannte aber auch bisher nicht genutzte Wege vorbei an Havixbeck, Altenberge und Greven auf Emsdetten zu. Hier kehren wir zu einer Kaffeepause in die Restaurant Zurmühlen ein. Hier waren wir auf der Rücktour in 2016 schon einmal. Eine Tasse Kaffee - diesmal ganz ohne Kuchen - und dann geht es schon wieder weiter.

20170506_110244_IMG_4286
20170506_110256_IMG_4287
20170506_110310_IMG_4289
20170506_111000_IMG_4290
1/4 
start stop bwd fwd

In einem großen Bogen umfahren wir Ibbenbüren und die dortige Zeche. Bei Lotte finden wir das Traktormuseum Westerkappeln mit angeschlossenem Bauerncafé.

Die Anfahrt ist etwas schwierig, wir kommen sozusagen durch den Hintereingang zum eigentlichen Parkplatz. 

Wir hatten im Bauerncafé vorbestellt, Hausmacherplatten mit Schinken, Käse oder Sülze. Jeweils mit 2 Spiegeleiern. Als wir ankommen ist das Essen noch nicht fertig, so schauen wir uns erst mal das kleine Museum an. Hier sind jede Menge alter Traktoren und bäuerliche Gerätschaften zu finden. 

20170506_123720_IMG_4291
20170506_123926_IMG_4296
20170506_123952_IMG_4297
20170506_124040_IMG_4299
20170506_124132_IMG_4300
20170506_124340_IMG_4302
20170506_124558_IMG_4304
20170506_124722_IMG_4307
20170506_124750_IMG_4308
20170506_124946_IMG_4310
01/10 
start stop bwd fwd

Nach unserem Rundgang geht es dann in die Tenne, hier brennt noch ein offenes Feuer und wärmt den Raum. Es ist leicht schummerig. Der Gastwirt ist auch der Bäcker, der hier sein Brot backt und verkauft. Es sieht gut aus und soll auch lecker sein. Bis wir unsere Platten bekommen dauert etwas. Die Wirtsleute sind nicht aus der Ruhe zu bringen. Jedes Besteck wird einzeln an den Tisch gebracht - nur keine Hetze. 

20170506_125716_IMG_4312
20170506_125728_IMG_4313
20170506_125752_IMG_4314
20170506_130320_IMG_4317
20170506_130608_IMG_4318
20170506_132524_IMG_4320
20170506_135228_IMG_4322
20170506_135754_IMG_4323
1/8 
start stop bwd fwd

Meine Schinkenplatte ist reichlich und lecker. Leider ist gekauftes Brot unter dem Schinken, denn das eigene Brot war nicht rechtzeitig fertig und noch zu warm um geschnitten zu werden. Pech gehabt.

Nach der Pause geht es noch ein Stückchen in den Teutoburger Wald, dann geht es auf Ladbergen zu. Zwischen Flughafen Münster-Osnabrück und A1 machen wir am Franz-Felix-See im Landhaus am See noch eine Kaffeepause. Hier darf der Kuchen natürlich nicht fehlen. Und was für große Stücke die hier anbieten. Lecker. 

20170506_152022_IMG_4324
20170506_152156_IMG_4326
20170506_152258_IMG_4328
20170506_152326_IMG_4330
20170506_152740_IMG_4332
20170506_153356_IMG_4333
1/6 
start stop bwd fwd

Vorbei an Greven und Münster geht es zurück zum Startpunkt. Hier verabschieden sich einige Mitfahrer, der Rest fährt nun in einer Gruppe auf Dorsten zu - die Eisdiele wartet auf uns. An einer Kreuzung in Merfeld bleibe ich im Verkehr hängen und kann den Anderen nicht folgen. Als ich endlich abbiegen kann sind die anderen schon hinter der nächsten Ecke verschwunden. Sind sie rechts oder links herumgefahren? Ich versuche es mit der linken Straße. Nach wenigen Hundert Metern kann ich die Straße weit überblicken, hier sind sie nicht. Also zurück. Gerade als ich in rechte Straße einbiege kommt Udo zurück und erkennt mich wohl nicht, der fährt zu der Straßenecke wo ich hängengeblieben bin. So wende ich ebenfalls wieder und fahre hinter ihm her. An der Kreuzung haben wir uns wieder. Auf dem Weg zur restliche Gruppe kommen alle nach und nach uns entgehen. Bald wind wir wieder vereint und es geht zur Eisdiele.

Es ist noch mächtig voll auf Leopold, aber wir bekommen noch einen Parkplatz und zwei Tische. Eigentlich bin ich noch richtig satt, aber ein keines Eis - ohne Sahne - geht noch rein. Lecker ist es. 

20170506_175542_IMG_4335
20170506_175652_IMG_4336
20170506_175924_IMG_4340
20170506_180008_IMG_4343
20170506_180032_IMG_4345
1/5 
start stop bwd fwd

Nach dem Eis geht es dann nach Hause. Um 19:00 Uhr steht die Maschine wieder vollgetankt in der Garage. Nun ist nur noch eine Wäsche dringend nötig, dann kann es wieder auf die Reise gehen.

Eine schöne Tour. Dank an Berthold für die Organisation und auch an Jürgen fürs Vorfahren. Ein schöner Tag geht zu Ende.

GPS-Datei (gpx)

Besucherzähler

Insgesamt 73302

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright (c) rok-rt.de 2004 - 2018. All rights reserved.
Designed by joomlatd.com